Dienstag, 27. Januar 2015

#198 [Abnehmen] Was esse ich NACH dem Sport?

 
? ? ?
 
Ja, diese Frage habe ich mir in den letzten 3 Wochen sehr oft gestellt.
Soll ich nun was Essen oder doch eher nicht. Wenn ja, wann soll ich was Essen und wie viel.
Früher hieß es immer "Nach dem Sport ja nichts mehr Essen, sonst war alles umsonst".
Heute sieht das etwas anders aus, wenn man mal bei Google schaut.
 
Mein Hauptproblem ist, dass ich MO, MI und FR von der Arbeit nach Hause komme und meistens mich umziehe und weiter ins Studio gehe - das sich der Helmut, mein innere Schweinehund, gar nicht erst auf die Couch legt und genussvoll chillt.
Nebeneffekt davon ist, dass ich nichts essen außer vll eine Banane, dass ich nicht komplett "leer" ins Training gehe. Vor dem Sport kann ich eh nicht in großen Mengen essen - ist ja auch nicht gut, wie wir wissen.
 
Also habe ich nun mal mich im WWW schlau gemacht, denn ich komme nach dem Sport heim - halte die 45 Minuten Regenerationsphase ein, in der man nichts Essen soll & dann esse ich mein Abendessen. Aber das ist ab und an auch ein normales Gericht von WW - nichts lowcarb oder nocarb oder mega eiweißhaltig.
 
Wie ich nun auf das Thema gekommen bin?
Es tut sich nichts auf der Waage - es schwankt bei +/- 0,5 kg mehr nicht.
Und ich dachte mir dann "Mhhh, vielleicht isst du ja nach dem Training doch zu viel, zu schwer, zu kalorienhaltig".
 
Was sagt mit das Internet?
 
30 Minuten nach dem Training im Studio kann man eine Mahlzeit zu sich nehmen - diese sollte aber nicht alles Mögliche aus dem Kühlschrank sein, sondern z. B. Kartoffeln, die haben wenig Kalorien, geben dem Körper aber für die Regenerationszeit wieder wichtige Teile von Kohlenhydraten zurück.
 
Laut den Artikeln auf www.fin.de und www.gofeminin.de  sind folgende Gerichte nach dem Training gut:
 
♥ Vollkornbrot mit Erdnussbutter - haben wir zwar daheim - mag ich aber nicht so dolle
♥ Rührei mit Toast
♥ Vollkornbrot mit Putenbrust bzw. Hähnchenbrust
♥ Salat mit Tunfisch und fettarmen Dressing
♥ Tomaten mit Mozarella
♥ Hähnchen mit Gemüse
♥ Spiegeleier mit Spinat
♥ Vollkornbrot mit Käsewürfeln
 
Das sind jetzt nur einige Beispiele, die ich im Internet gefunden habe. Ich versuche dies jetzt auf jedenfall nach dem Training mal umzusetzen. Auch mit meinem Schatzi muss ich darüber mal reden - denn eigentlich ist unsere gemeinsame Mahlzeit Abends - da kochen wir dann auch. Aber dann wird halt für Ihn gekocht und ich esse mein Teil des Essen.
Geht ja auch & wir wollen ja beide, dass ich endlich einen Erfolg sehe.
 
Wie sieht ihr das Ganze?
Wie macht ihr das mit euren Mahlzeiten VOR und NACH dem Sport?
Welche Methode habt ihr gewählt?
Und was gibt es bei euch so nach dem Sport an Essen?


Kommentare:

  1. Hallo Nina :-)
    ja das "Problem" kenn ich auch. da ich aber mittlerweile immer morgens Trainieren gehe, gibts bei mir nach dem Training erst das Frühstück. und da ist mein All-Time-Favourite Porridge (Haferflocken mit heißem Wasser quellen lassen) mit Banane und Erdnussbutter oder mit Preiselbeerkompott und gemahlenen Mandeln/Haselnüssen. durch das Eiweiß in den Haferflocken bzw. in der Erdnussbutter ist Porridge eine gute KH/Eiweiß Kombi :-) vor dem Training ess ich aber meistens auch noch eine Kleinigkeit, zB eine Scheibe Toastbrot oder Vollkornbrot mit Erdnussbutter.
    ich schau immer darauf, dass ich ziemlich schnell nach dem Training zum Essen komme, damit mein Körper das bekommt, was er im Training verbraucht hat :-) manchmal ess ich dann auf dem Weg vom Studio ins Büro (wos dann Frühstück gibt) ein paar Bissen (Proteinriegel oder Obst). mein Trainingsziel ist aber Muskelaufbau und nicht unbedingt Gewichtabnahme. das macht bestimmt einen Unterschied.
    Liebe Grüße babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Porridge habe ich irgendwie meine Probleme. Ich bekomme davon so etwas in der Art wie "Sodbrennen" und stoße danach nur noch auf. Ganz komisch. Aber es hört sich immer wieder gut an - mit Banane und Erdnussbutter - mhhhhhhh ♥
      Ich werde jetzt auf jedenfall mal versuche, das Essen so umzusetzen wie im Beitrag beschrieben. Und beobachte dann erneut dadurch meinem Gewichtsverlauf.
      Vielleicht liegt es auch an meiner Pille oder meinem Stoffwechsel. Ich weiß es nicht so richtig :D

      Löschen
  2. Also wenn man Muskeln aufbauen will muss man innerhalb von 30 Minuten nach dem Training was essen. Und zwar Kohlenhydrate um die Speicher wieder auszufüllen.
    Bananen sind praktisch, Buttermilch auch. Joghurt mit Früchten vl ein paar Haferflocken, irgendwas Smoothiemaßiges.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn ich abnehmen möchte? Was mach ich dann?
      Seit ich Sport machen - ändert sich überhaupt nichts mehr an meiner Waage. Baue ich bereits so "krass" Muskeln auf?

      Löschen
  3. oh gut idee, das mit der buttermilch muss ich mir merken!

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir gibt's danach nur eher eiweißlastiges Essen, z.B. Eiweißbrot mit Rühreier usw.
    Es ist auch die einzige gemeinsame Mahlzeit von meinem Mann und mir am Tag.
    Am Anfang hat jeder was anderes gegessen, aber mittlerweile hat er sich mir angepasst.
    Für uns steht eher im Vordergrund, dass wir gemeinsam an einem Tisch sitzen und was essen und nicht, dass auch das Essen gleich sein muss.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich hab immer was in meiner Sporttasche und esse gleich nach dem umziehen eine Banane oder son Sportriegel. Und zuhause koch ich dann ganz normal. Hatte das bis jetzt noch nicht das ich wegen dem "falschen" essen nach dem Sport nicht abgenommen habe.
    Überprüfe mal ob du genug trinkst. Wenn man zu schnell zu viel Sport macht und dann nicht genug trinkt lagert der Körper gerne bisschen Wasser ein. Es kann auch sein das dein Körper bisschen zu wenig bekommt und deswegen blockt und nichts abgibt. irgendwann wird der Körper das zwar auch aufgeben aber dann ist der Jojo eher vorprogrammiert. Ich hab noch nicht viel in deinem Blog gelesen und stelle deswegen nur ein paar "vermutungen" auf. Einfach mal drüber nachdenken. Ansonsten ist Eiweißreich sicher nicht falsch ;)
    Soweit ich übrigens informiert bis bauen Frauen erst nach einer sehr langen, regelmäßigen Trainingszeit überhaupt Muskel auf, ich meine 3 Monate gelesen zu haben. Bis dahin trainiert man vorallem die Kraft und die Ausdauer der Muskeln. Was natürlich dazu führt das der Muskel an sich mehr arbeitet und mehr verbrennt. Aber wachsen tun sie bei Frauen glaub ich erst nach ner ganzen weile regelmäßigem Training. Vorallem wenn man Anfänger ist.

    lg, Keksbonbon
    http://keksbonbon.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. "halte die 45 Minuten Regenerationsphase ein" ja, ich mach sogar 120min pause nach dem training. arne gabius, wie er kürzlich berichtete, auch. nach marathonwettkampf sogar noch länger...

    AntwortenLöschen